Fragen und Antworten zum Thema Brustvergrößerung

An dieser Stelle beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema Brustvergrößerung:


Wie alt muss man für eine Brustvergrößerung sein?

In Deutschland sind Brustvergrößerungen ab einem Alter von 18 Jahren erlaubt; in den USA beträgt das Mindestalter 21 Jahre. Für Brustvergrößerungen in späteren Jahren gibt es keine feste Obergrenze.


Wie schnell ist das endgültige Ergebnis einer Brustvergrößerung zu sehen?

Die Ergebnisse zeigen sich unmittelbar nach dem Eingriff, jedoch können Brustform und -größe während der folgenden ca. acht Wochen (manchmal sogar länger) variieren. Abhängig vom jeweiligen Rückgang der Schwellungen können die Brüste vorübergehend unterschiedlich groß aussehen. Mit dem Kauf neuer Wäschestücke sollten Sie deshalb solange warten, bis die Brüste ihre endgültige Form und Größe erreicht haben.


Wie erreiche ich ein ganz natürliches Aussehen der Brust?

Um ein perfektes Erscheinungsbild der Brust zu erreichen, kommt es vor allem auf die Auswahl des Implantats an, das optimal zu ihrer Anatomie passt. Hierbei sind die Breite, Höhe und Tiefe (Projektion) des Implantats von ausschlaggebender Bedeutung. Aus diesen drei Maßen ergibt sich automatisch das Volumen des Implantats – und nicht umgekehrt (die Maße aus einem evtl. gewünschten Volumen). Für jedes einzelne der drei Maße gibt es eine Maximum, das ein natürliches Ergebnis erbringt. Wird dieses Maximum überschritten, wirkt die Brust unnatürlich. Leider passiert dies sehr oft, wenn versucht wird, unbedingt ein bestimmtes Implantatvolumen einzusetzen. Die natürlichen Ergebnisse von Brustvergrößerungen in der T-Klinik beruhen auch darauf, dass wir unsere Patientinnen darauf hinweisen, falls ihre Größen-Vorstellungen einmal nicht mit einem natürlichen Aussehen der Brust vereinbar sind.


Welche Implantate werden von der T-Klinik verwendet?

Die T-Klinik benutzt ausschließlich Implantate mit Kohäsiv-Gel („Gummy Bear-Implants“) unterschiedlicher Elastizität und mit verschiedenen Weichheitsgraden. Diese Implantate werden von den Firmen Polytech (Deutschland), Allergan (USA), Motiva (Costa Rica) und B-LITE (Israel) hergestellt. Alle Implantate verfügen über das CE-Prüfzeichen. Diese Implantate sind entweder nicht formstabil (laienhaft „runde Implantate“ genannt) oder formstabil (laienhaft „tropfenförmige, anatomische Implantate“ genannt).


Kann es vorkommen, dass Implantate platzen oder auslaufen?

Selbst wenn in Einzelfällen Implantate aufbrechen können, führt dies nicht zu einem Austreten des Silikongels. Das Gel ist nicht flüssig, sondert ähnelt von der Konsistenz her einem Gummibärchen. Daher lann die Silikon-Füllung des Implantats auch im Falle einer Beschädigung nicht auslaufen.


In welchen Fällen kann es zum Drehen oder Rotieren von Implantaten kommen?

Diese Komplikation kann in Einzelfällen bei anatomischen Implantaten mit rauer Oberfläche auftreten. Das passiert unmittelbar nach der OP bei einer nicht sorgfältigen Vorbereitung der Implantattasche oder zu einem späteren Zeitpunkt, falls eine Kapselkontraktur auftritt oder es zu einer Ansammlung von Flüssigkeit (Late Seroma) in der Implantattasche kommt. Diese Komplikation lässt sich sehr gut vermeiden durch die Verwendung anatomischer Implantate mit Polyurethan-Beschichtung vom deutschen Hersteller Polytech. Bei diesen Implantaten ist das Auftreten einer Kapselkontraktur fast gleich null und das Drehen oder Rotieren ist durch die gute Fixierung ausgeschlossen.


Lässt sich eine Brustvergrößerung mit einer Bruststraffung kombinieren?

Das ist möglich und wird häufig durchgeführt.


Wie lange muss ich nach einer Geburt mit einer Brustvergrößerung warten?

Sechs Monate nach dem Abstillen des Kindes kann eine Brustvergrößerung vorgenommen werden. Empfohlen wird, zum Zeitpunkt des Eingriffs das Idealgewicht aufzuweisen.


Wirkt sich eine Brustvergrößerung auf eine Schwangerschaft aus?

Es gibt keine Auswirkungen einer Brustvergrößerung auf den Verlauf einer Schwangerschaft; jedoch sollten zwischen der Brustvergrößerung und dem Beginn der Schwangerschaft mindestens sechs Monate liegen.


Verursachen Brustimplantate Brustkrebs?

Nein. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Brustimplantate nicht zu Brustkrebs führen: Danach weisen Frauen mit und ohne Brustimplantate den gleichen Prozentsatz an Brustkrebserkrankungen auf.


Sind Vorsorgeuntersuchungen gegen Brustkrebs auch nach einer Brustvergrößerung möglich?

Nach einer Brustvergrößerung sind Vorsorgeuntersuchungen mit Ultraschall (Sonographie) und MRT (Magnetresonanztomographie) möglich. Auch die Mammographie kann durchgeführt werden: Bitte informieren Sie Ihren Radiologen vorher über die Brustvergrößerung, damit er das Untersuchungsgerät entsprechend einstellen kann.


Welche Narkose wird bei Brustvergrößerungen eingesetzt?

Brustvergrößerungen finden in der T-Klinik unter TIVA (Total intravenöse Anästhesie) statt, einer Form von Allgemeinanästhesie („Narkose“). Durch diese schonende Narkose-Methode ist eine schnelle Erholung nach der OP möglich.


Treten bei einer Brustvergrößerung Schmerzen auf?

Schmerzen, über die häufig nach Implantationen unter dem Muskel berichtet wird, treten bei den Brustvergrößerungen in der T-Klinik nicht auf. Der Grund: Dank eines schmerzreduzierten Verfahrens unter Einsatz des Radioplasma-Skalpells (Ellman Surgitron) kommt es lediglich zu einem Spannungsgefühl über drei Tage, das in etwa einem Muskelkater entspricht. Das Radioplasma-Skalpell macht eine besonders exakte Schnittführung möglich, außerdem werden die Blutgefäße verschlossen. Auf diese Weise werden Schwellungen und Blutergüsse reduziert und Verbrennungen, wie sie von konventionellen Blut-stillenden Geräten herrühren können, treten nicht auf. Außerdem verdunstet das intrazelluläre wasser und die offen liegenden Nervenenden werden narkotisiert. Auch die präzise Auswahl des genau passenden Implantats mit Hilfe eines Computer-Programms trägt zur Verminderung möglicher Schmerzen bei.


Welche Haltbarkeit weisen Brustimplantate auf?

Die Hersteller von Brustimplantaten gewähren in der Regel eine lebenslange Garantie auf ihre Produkte. Trotzdem kann es im Laufe der Jahre zu Rissen der Implantathülle und zu anderen Komplikationen kommen. Dabei spielt auch eine Rolle, dass sich das Körpergewebe verändert und dadurch die Form der Brust variieren kann. Solange dabei keine störenden Veränderungen der Brust auftreten, kann das Implantat im Körper verbleiben und sollte lediglich regelmäßig vom Arzt kontrolliert werden.


Drainage nach einer Brustvergrößerung – ja oder nein?

Während in der Vergangenheit immer eine Drainage erforderlich war, ermöglichen es die heutigen Operationsmethoden, weitgehend auf das Einsetzen von Drainage-Schläuchen zu verzichten. Ob im Einzelfall eine Drainage erforderlich ist, entscheidet der Chirurg während der Operation. Die aktuell verwendeten Drainage-Schläuche sind äußerst dünn und bestehen aus weichem Silikon; sie verursachen weder beim Tragen noch bei ihrer Entfernung ein unangenehmes Gefühl.


Wie schnell kann man sich nach einer Brustvergrößerung uneingeschränkt bewegen und wieder arbeiten?

Schon unmittelbar nach der Operation können Sie Ihre Arme über den Kopf anheben und übliche Gewichte bewegen. Drei Tage später sind Sie bereits wieder in der Lage, selbst Auto zu fahren und einer Bürotätigkeit nachzugehen. Bei schweren körperlichen Tätigkeiten empfehlen wir, eine Woche Urlaub einzuplanen.


Wie lange muss ich warten, bis ich mich wieder baden und duschen kann?

Bereits nach drei Tagen können Sie sich wieder duschen. Bitte achten Sie dabei darauf, dass die Klebeverbände trocken blieben. Sollten diese dennoch einmal nass werden, können Sie sie mit einem Haarfön leicht wieder trocknen. Zwei Wochen nach der Operation, wenn der Arzt die Verbände abgenommen hat, können Sie auch wieder baden.


Sind nach einer Bustvergrößerung Verbände erforderlich?

Zwei Wochen lang tragen Sie einen leichten Klebeverband (Taping).


Wie lange muss ein Stütz-BH getragen werden?

Den Stütz-BH, den von Sie von der T-Klinik erhalten, sollten Sie bei rauen anatomischen Implantaten acht Wochen lang tragen, bei Polyurethan-Implantaten können Sie bereits nach vier Wochen wieder Ihren üblichen BH verwenden.


Wie schnell kann ich wieder Sport treiben?

Schon einen Tag nach der Brustvergrößerung können Sie Spaziergänge machen. Bei anatomischen Implantaten mit rauer Oberfläche können Sie bereits nach zwei Monaten wieder jede Sportart ausüben; bei Implantaten mit Polyurethan-Beschichtung ist dies bereits nach einem Monat wieder möglich.


Welches Gewicht sollte ich bei einer Brustvergrößerung haben?

Am besten ist es, wenn Sie bei einer Brustvergrößerung Ihr Idealgewicht haben. Es wird nicht empfohlen, nach dem Eingriff mehr als fünf Kilo abzunehmen. Eine evtl. Gewichtszunahme kann zu einer Veränderung der Form und Größe der neuen Brust führen.


Wie natürlich wirken die Brüste nach einer Vergrößerung?

Das Erscheinungsbild und die Beweglichkeit der Brust sind abhängig von der Größe und vom Typ der verwendeten Implantate sowie von der Beschaffenheit des Gewebes und der Haut der Brust; das Ergebnis kann von Person zu Person variieren.


Was ist die beste Jahreszeit für eine Brustvergrößerung?

Gleich, ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter – Brustvergrößerungen sind zu jeder Jahreszeit gleichermaßen möglich. Bei einer Brustvergrößerung im Sommer denken Sie bitte ggf. daran, dass Sie auch bei einem Strandurlaub jederzeit Ihren Stütz-BH tragen müssen. Wegen der Schwellungen der Brust ist eine direkte Sonneneinstrahlung für zwei Monate zu verhindern. Die Operationsnarben müssen etwa sechs Monate lang vor direkter UV-Strahlung geschützt werden, um eine übermäßige Pigmentierung zu vermeiden.


Wie schnell kann ich nach einer Brustoperation wieder fliegen?

Bereits drei Tage nach einer Brustvergrößerung können Sie wieder ein Flugzeug besteigen.


Kann ich mit Brustimplantaten tauchen?

Ja, nach zwei Monaten können Sie wieder wie gewohnt tauchen.


Beeinflusst eine Brustvergrößerung das Gefühl in meinen Brustwarzen (Nippeln)?

Die Sensibilität der Brustwarzen kann sich nach einer Brustvergrößerung verändern – sie kann zunehmen oder abnehmen. Diese Veränderungen sind in der Regel vorübergehend (temporär). Sie können aber auch auf Dauer bleiben; das passiert bei übergroßen Implantaten. Hierfür gibt es zwei mögliche Ursachen. Entweder werden bei der Präparation der Tasche für ein Implantat, das breiter ist als der Brustkorb, die Nerven durchtrennt, was zu einer Minderung der Sensibilität bis hin zur kompletten Gefühllosigkeit führt. Oder ein übergroßes Implantat verursacht einen so starken Druck auf die Nerven, dass eine Überempfindlichkeit auftritt.


Warum sollte ich mich in der T-Klinik operieren lassen?

Für eine Brustvergrößerung in der T-Klinik spricht, dass wir die aktuellsten und schonendsten Operationsmethoden einsetzen, wie z. B. die Computer-gestützte Auswahl des optimalen Implantats, das Radioplasma-Skalpell von Ellman Surgitron und die bewährte Dual-Plane-Methode nach Dr. Tebbetts. Die T-Klinik verwendet nur die modernsten Implantate renommierter Hersteller. All dies ermöglicht die dauerhaften Ergebnisse und die geringe Komplikationsrate unserer Brustvergrößerungen. Die gesamte Behandlung – von der ersten Beratung über die Operation im eigenen OP und die Unterbringung in komfortablen, klimatisierten Einzelzimmern bis hin zur Nachkontrolle – findet in der ausgezeichnet ausgestatteten Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie statt.