REGENERA ACTIVA

Weltneuheit in der T-Klinik: Micro-Transplantation für Haare –
Prävention und Behandlung von androgenetischem Haarausfall bei Mann und Frau

Als eine der ersten Kliniken für Plastische und Ästhetische Chirurgie weltweit bietet die Kölner T-Klinik seit Mai 2018 Behandlungen nach der innovativen REGENERA ACTIVA-Methode an. Bei dieser Mikro-Transplantation für Haare werden mittels Kleinstanzen 2,5 mm kleine Gewebestücke vom behaarten Teil des Hinterkopfes entnommen.

Dort befinden sich Haare mit der genetischen Information, das ganze Leben lang zu wachsen, ohne vom Haarausfall betroffen zu sein, weil sie resistent gegen das „Sexualhormon“ DHT (Dihydrotestosteron) sind.

Die Gewebestücke werden in einem speziellen mechanischen Verfahren bis auf Zellgröße zerkleinert und mit Kochsalzlösung vermischt. Die fertige Lösung mit den spezialisierten Zellen wird mittels einer hochfeinen Kanüle in die vom Haarausfall betroffenen Kopfhautpartien gespritzt – einmal pro Quadratzentimeter.

Schon nach einem Monat werden die vorhandenen, minitaturisierten Haarwurzeln und Vellushaare aktiviert und erste Ergebnisse der Behandlung sind sichtbar. Im Gegensatz zu den hergebrachten Haartransplantationen, bei denen ganze Haarfollikel transplantiert werden, werden lediglich Zellen transplantiert – daher der Begriff Mikro-Transplantation. Das innovative Verfahren ist FDA-zugelassen und CE-zertifiziert.

Wir freuen uns, unseren Patientinnen und Patienten dieses moderne Verfahren, das in den letzten zwei Jahren bereits bei über 10.000 Behandelten angewandt wurde, anbieten zu können.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.